Laden...
FAQ 2018-05-23T11:28:51+00:00

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie steht es mit dem Raumklima in Holzhäusern?

Das Raumklima in einem Holzhaus wird als sehr angenehm und warm empfunden. Wie bei anderen Bauweisen auch, ist dies von ausreichender Lüftung und der Art der Heizungswärme abhängig.

Eignen sich die Holzbauweisen für Wohnraumerweiterungen?

Ja – die Holzbauweisen sind hierfür ideal, da durch das geringe Eigengewicht Aufstockungen und Anbauten von Steil- und Flachdächern sehr wirtschaftlich sind.

Holz, Putz oder Tapete; was mache ich mit den Wänden und Decken im Haus?

Hier stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Ob Putz, Tapete oder Fliesen, gestrichene Oberflächen oder Holzverkleidungen; Sie können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Holzschädlinge – gibt es da Probleme?

Heute nicht mehr. Das Bauholz wird technisch getrocknet und somit ist kein Nährboden für Schädlinge vorhanden.

Wie lange halten Holzhäuser?

Angesichts der ältesten Holzhäuser, die mehr als 600 Jahre alt sind, stellen über 100 Jahre kein Problem dar. Übrigens – die erdbebensichersten Gebäude sind mit Holz gebaut!

Verzieht sich das Holz?

Auch hier hilft die technische Trocknung. Das Holz wird schon mit der Feuchte des späteren Gebrauchs eingebaut und ändert daher nur noch minimal seine Form.

Aus welchen Hölzern werden Holzhäuser gebaut?

In der Regel kommt getrocknete Fichte zum Einsatz. Bei besonderer Beanspruchung werden auch Lärche oder Douglasie verwendet.

Welche Arten von Holzhäusern gibt es?

Die heute am meisten vorkommenden Holzbauweisen sind Holzrahmenbau, Holztafelbau, Holzskelettbau und Massivholzbau.

Ist der Brandschutz gewährleistet?

Hier gelten die gleichen gesetzlichen Bestimmungen wie beim Massivbau. Die Erfüllung dieser Brandschutz-Bestimmungen stellt beim heutigen Holzbau keinerlei Problem mehr dar.

Kann ein Holzhaus normal verputzt werden?

Ja, es sind auch alle anderen/weiteren erdenklichen Fassadengestaltungen möglich, z.B. Plattenwerkstoffe, Schalungen, Putze, Glas uvm.

Wird es im Sommer in einem Holzhaus sehr warm?

Holz hat den natürlichen Vorteil, dass es Wärme kaum weiterleitet. Zusätzlich werden durch den Einbau von dämmenden Materialien hervorragende Werte erreicht.

Was macht der Schallschutz; ist das Haus nicht hellhörig?

Beim Holzbau gilt die DIN 4109. Der Schallschutz ist durch die Vielzahl an Materialien kein Problem. So kann auf die Bedürfnisse der einzelnen Bauherren speziell Rücksicht genommen werden.

Kann man ein Holzhaus auch mit einem Keller bauen?

Sie haben alle Freiheiten. Wenn Sie einen Keller wünschen, kann das Haus voll oder auch nur teilweise unterkellert werden.